Star Wars Todesstern Torte

todesstern-weich2

Mein Herzblatt hat seinen 25. Geburtstag gefeiert und ich wollte ihm unbedingt eine ganz besondere Torte backen. Da er ein großer Star Wars Fan ist und noch dazu Lego liebt, habe ich diese Todesstern Torte gebacken und mit kleinen Star Wars Lego Figuren dekoriert. Eine sehr aufwendige Torte, die aber jeden Schweißtropfen wert war, da er sich riesig darüber gefreut hat 🙂

Erdbeerbuttercreme

AnzahlZutat
500 gErdbeeren
100 gZucker
1 PäckchenPuddingpulver (z.B. Dr. Oetker Bourbon-Vanille)
300 gButter

Für die Erdbeerbuttercreme die Erdbeeren putzen, waschen und in einem Messbecher pürieren. 500ml des Pürees abmessen und in einen Kochtopf geben.

Zucker mit Puddingpulver vermischen und 6 EL vom Erdbeerpüree abnehmen. Alles gut verrühren, sodass keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Nun das Püree im Kochtopf zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und das Puddingpulver-Zucker-Erdbeergemisch einrühren. Noch einmal kurz aufkochen lassen bis der Pudding andickt. Den Erdbeerpudding stellt ihr nun einfach beiseite und legt am besten eine Klarsichtfolie direkt auf den Pudding, so bildet sich keine Haut.

Wenn der Pudding komplett abgekühlt ist Butter aufschlagen und unter Rühren löffelweise den Erdbeerpudding hinzugeben.

 

Tortenböden

Für den untersten Boden (Ø28cm)

AnzahlZutat
7 ELMehl
2 ELKakao
3 TLBackpulver
9 ELZucker
3Eier
9 ELÖl
9 ELMilch
IMGP2023

Für den mittleren Boden (Ø18cm)

AnzahlZutat
5 ELMehl
1 ELKakao
2 TLBackpulver
6 ELZucker
2Eier
6 ELÖl
6 ELMilch

Für je eine Halbkugel (Ø17cm)

AnzahlZutat
5 ELMehl
1 ELKakao
2 TLBackpulver
6 ELZucker
2Eier
6 ELÖl
6 ELMilch

Zunächst Mehl, Backpulver und Kakao in einem Messbecher vermischen.

Dann Zucker und Eier in einer separaten Schüssel einige Minuten schaumig schlagen. Dann vorsichtig das Öl und Milch unterrühren. Zuletzt nach und nach die Mehlmischung unterrühren. Den Teig anschließen in die jeweils gut gefetteten Formen füllen und im vorgeheizten Ofen 30-45 Minuten lang bei 180 Grad backen. Einfach mit der Stäbchenprobe schauen, ob der Tortenboden schon gut ist.

Ich habe alle Böden hintereinander gebacken und den Teig jedes mal neu angerührt. Die Halbkugelform habe ich einfach in einen Topf gestellt, damit sie nicht im Ofen umherkugelt 😉

GanacheIMGP2030

AnzahlZutat
600 gVollmilchschokolade
400 gZartbitterschokolade
500 mlSahne

Bei meiner letzten Fondant Torte hat der Fondant irgendwann durch den Buttercremeüberzug Wasser gezogen. Daher habe ich mich dieses Mal für einen Ganache-Überzug entschieden.

Hierfür einfach die gesamte Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne im Topf zum Kochen bringen und über die Schokolade gießen. 3 Minuten lang stehen lassen und dann vorsichtig umrühren bis eine glänzende Schokoladenmasse entsteht. Die Ganach am besten vor der Verwendung über Nacht kühl stellen.

 

Um auch mal den Zeitfaktor der Torte anzusprechen: ich habe zwei Tage für die Star Wars Todeststern Torte gebraucht. Am ersten Tag habe ich die Böden gebacken, den Erdbeerpudding gekocht und die Ganache zubereitet. Am zweiten Tag ging es dann weiter mit der Erdbeerbuttercreme und dem Zusammensetzen bzw. Dekorieren der Torte.

IMGP2211

Zusammensetzen der Torte

AnzahlZutat
500 gFondant (schwarz)
250 gFondant (weiß)
250 gBlütenpaste
n.b.Lebensmittelpaste (schwarz, dunkelblau)
n.b.Zuckerperlen (blau, grün, rot)
n.b.Zuckerkleber
Modellierwerkzeug
Pinsel

Zuerst nehmt ihr den größten Tortenboden, begradigt falls nötig die Oberfläche, schneidet ihn auf und füllt ihn mit einer dünnen Schicht Erdbeerbuttercreme. Ich würde die Schicht wirklich nicht zu dick machen, da das gesamt Gewicht der Todesstern Torte auf dem unteren Tortenboden liegt. Anschließend die Teighälfte wieder drauflegen, mit der Ganache bestreichen und zum Kühlen den Boden in den Kühlschrank stellen.

Dasselbe macht ihr nun auch mit dem mittleren Tortenboden, wobei ich hier noch eine Erhöhung für den Todestern ausgeschnitten habe, und stellt ihn dann auch noch einmal in den Kühlschrank.

Nun zum eigentlichen Todesstern. Ich habe die zwei Halbkugeln mit Hilfe von Erdbeermarmelade zusammengesetzt. Da der Todesstern noch eine Vertiefung hat, habe ich noch ein Loch hineingeschnitten und mit einem Löffel vorsichtig ausgehöhlt. Nun den Todesstern mit Ganache umhüllen und wieder zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.

 

Während die mit Ganache umhüllten Teile der Todesstern Torte durchkühlen, könnt ihr den Fondant vorbereiten. Da der Todesstern durch die vielen Details am längsten dauert, hab ich auch damit angefangen, dass ich den Fondant einmal dunkelgrau und die Blütenpaste in einem helleren Grau eingefärbt habe.

Holt die Teigkugel nun aus dem Kühlschrank, rollt den dunkelgrauen Fondant aus und verkleidet den Todesstern damit. Anschließend schneidet ihr aus der helleren Blütenpaste die einzelnen Teile aus und klebt sie mit Hilfe von Zuckerkleber auf den Todesstern. Nun macht ihr mit dem Modellierwerkzeug noch Muster in die Todessternteile und klebt quasi als Leuchten die Zuckerperlen drauf.

Seid ihr damit fertig, wandert der Todesstern erst einmal in den Kühlschrank. Bei mir hat die ganze Verzierung übrigens einige Stunden gedauert und deswegen hab ich den Todesstern auch zwischendurch immer mal wieder in den Kühlschrank gestellt, weil die Ganache langsam weich wurde.

Nun rollt ihr den schwarzen Fondant aus und verkleidet zunächst den unteren großen Tortenboden damit und dann den mittleren.

Damit die Böden am Ende nicht verrutschen nach dem sie aufeinandergesetzt wurden, habe ich noch einen Klecks Ganache in die Mitte des großen Bodens gegeben.

Übrigens wollte ich eigentlich weißen Fondant schwarz einfärben. Leider hat das nicht funktioniert; er wurde lediglich dunkelgrau. Deshalb bin ich dann noch einmal zum Supermarkt gefahren und habe voreingefärbten schwarzen Fondant gekauft.

Da der Übergang zwischen dem unteren und oberen Boden nach dem Aufeinandersetzen nicht so schön aussah, habe ich einen kleinen Streifen grauen Fondant herumgeklebt 😉 Anschließend habe ich noch aus dunkelblau eingefärbten Fondant den Schriftzug „Star Wars“ ausgeschnitten und auf den mittleren Boden geklebt.

Zuletzt setzt ihr den Todesstern in die Vertiefung. Auch hier habe ich Ganache auf den Boden gegeben, damit es richtig hält et voilà, fertig ist die Star Wars Todesstern Torte 🙂

Das könnte dir auch gefallen:

2 Comments

  1. 1

    Hallo liebe Franzi,

    Mein kleiner Sohn ist heute 7 Jahre alt geworden und hat sich einen StarWarsKuchen gewünscht.
    Ich hab das Netz durchforstet… und deine Seite gefunden!
    Ich hab mich dann kurzerhand daran gewagt, deinen Kuchen nachzubacken..
    Anbei ein Link zu meiner FacebookSeite. Ich danke dir sehr für deine Inspiration und deine guten Tipps!!!

    Liebe Grüsse Sabrina von Sunmeetsstar

    • 2

      Hallo Sabrina,

      vielen Dank für deine Nachricht.
      Es freut mich sehr, dass dir die Anleitung und die Tipps geholfen haben! Das Ergebnis sieht echt klasse aus!!

      Liebe Grüße
      Franzi

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>