Schokoladen Tartes

Da das Wetter so schön war und ich im Supermarkt die ersten Heidelbeeren und Himbeeren gesehen habe, bin ich auf die Idee für diese hübschen Schokoladen Tartes gekommen.

Mürbeteig

Rezept für 6 Tartes

AnzahlZutat
100 gMehl
65 g kalteButter
1 PriseSalz
20-30 ml kaltesWasser

Fettet sechs Förmchen eines Muffinbleches ein. Um die Tartes nach dem Backen besser herausheben zu können, habe ich noch je zwei Streifen Backpapier eingelegt.

Für den Mürbeteig zuerst Mehl, Butter und Salz in eine Schüssel geben und zu einem krümeligen Teig vermischen. Nun nach und nach das kalte Wasser hinzufügen und solange kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Den Mürbeteig in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Anschließen den Teig ausrollen, rund ausstechen und die Muffinformen damit auskleiden. Die einzelnen Tartes mit zugeschnittenem Backpapier abdecken und mit getrockneten Erbsen beschweren.

Die Tartes im Backofen zunächst bei 180 Grad für 12 Minuten vorbacken. Dann die Erbsen entfernen, noch einmal für ca. 15 Minuten backen bis sie goldbraun sind und sie anschließend zum Abkühlen auf ein Kuchengitter geben.

Ganache

AnzahlZutat
100 gVollmilchschokolade
50 g 70%igeZartbitterschokolade
50 gSahne
frischeBeeren (Himbeeren, Heidelbeeren oder Brombeeren)
Puderzucker

Während die Tartes auskühlen, könnt ihr die Ganache für die Beerentörtchen anrühren. Hierfür die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und die Sahne unterrühren. Verteilt die Ganache gleichmäßig in die Mürbeteigtörtchen und lasst sie gut auskühlen.

Vor dem Servieren die Schokoladen Tartes mit frischen Beeren dekorieren und mit ein wenig Puderzucker bestäuben.

P.S.: Ihr denkt vielleicht, dass sechs Stück relativ wenig sind aber wir waren schon nach einer Schokoladen Tarte satt 😉

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>