Apfelstreuselkuchen

Da ich noch einige Äpfel zu Hause hatte, habe ich für das Wochenende einen leckeren Apfelstreuselkuchen gebacken.

Mürbeteig

AnzahlZutat
250 gMehl
125 gButter
PriseSalz
60 ml eiskaltesWasser

Streusel

AnzahlZutat
150 gMehl
125 gbrauner Zucker
125 gButter (geschmolzen)
1 PäckchenVanillezucker
½ TLZimt

Füllung

AnzahlZutat
4-5Äpfel
Zitronensaft
Zimt
Nelken (gemahlen)
Muskat

Zunächst Mehl und Butter mit Hilfe einer Gabel oder den Fingern zu einem krümeligen Teig vermengen.
Dann nach und nach das eiskalte Wasser hinzugeben bis ein schöner geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig nun für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. Man kann ihn aber auch ganz einfach einen Tag vorher zu bereiten und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Nun den Teig ausrollen und in eine gut gefetteten Springform geben. Achtet darauf, dass ihr einen ausreichenden Rand formt. Mit einer Gabel den Teig einstechen, mit Backpapier auskleiden, Backerbsen einfüllen und für 15 Minuten bei 180 Grad vorbacken.

Für die Füllung des Apfelkuchens die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. In einer Schüssel mit etwas Zitronensaft beträufeln, so werden sie nicht braun. Ich gebe immer noch einen EL braunen Zucker, etwas Zimt, gemahlene Nelken und eine Prise Muskat hinzu, um ein schönes Aroma zu bekommen.

Nach dem Vorbacken Erbsen und Backpapier aus der Springform entfernen und die Äpfel fächerförmig darin auslegen.

Für die Streusel Mehl, brauner Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine Schüssel geben, vermischen. Dann die geschmolzene Butter darüber gießen, gut vermengen und über den Kuchen krümeln.

Anschließend den Apfelstreuselkuchen bei 180 Grad für ca. 45 Minuten backen.

Das könnte dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Du kannst folgende HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>